Unser pädagogisches Konzept

Unser Bild vom Kind

Wir sehen jedes Kind als ein Individuum mit eigenen Wünschen und Bedürfnissen an. Als Grundbedürfnis nehmen wir dabei vor allem die Lust am Lernen und Erforschen wahr.

 

Unsere Hauptaufgabe als Tagesmutter und Tagesvater ist es deshalb, jedem Kind sichere und anregende Rahmenbedingungen (Tagesablauf, Gestaltung der Räume, Regeln,...) zu bieten, sodass es seine Kreativität und seinen Wissensdurst auf seine ganz eigene Weise entfalten kann. Dabei fungieren wir als Begleitung und nicht als Leitung – ganz nach dem Motto von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun.“

 

Das ist uns bei unserer Arbeit mit den Kindern besonders wichtig

  • eine liebevolle und fröhliche Atmosphäre - viel Lachen, wenig Schimpfen :-)

  • eine bindungsorientierte Betreuung - Bindung=Bildung

  • eine bedürfnisorientierte Betreuung - die Bedürnisse des einzelnen und die Bedürnisse der Gruppe achten

  • Hilf mir, es selbst zu tun." - Förderung des Selbstvertrauens und der Eigenständigkeit der Kinder

  • musikalische Frühförderung - singen, tanzen und musizieren gemeinsam mit den Kindern

Als Tageseltern ist es uns darüber hinaus sehr wichtig, mit den Eltern vertrauensvoll zusammen zu arbeiten. 


Reggio und KLAX

Bei unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns auch an den Ansätzen der Reggio-Pädagogik, der KLAX-Pädagogik, dem Attachment-Parentig-Prinzip sowie an der Arbeit von Emmi Pikler. 

 

Was ist Reggio? 

http://www.familie.de/kind/kita-kindergarten/artikel/reggio-paedagogik/

http://www.paediko.de/kinderbetreuung/paedagogische-arbeit/reggio-paedagogik

 

Was ist KLAX?

http://www.klax-paedagogik.de/

 

Was ist Attachment Parentig?

http://www.rabeneltern.org/index.php/wissenswertes/elternsein-wissenswertes/1257-was-bedeutet-attachment-parenting


Wer war Emmi Pikler?

http://www.elternwissen.com/erziehung-entwicklung/erziehung-tipps/art/tipp/kleinkindpaedagogik-nach-emmi-pikler.html

"Pflegenest" nennt man eine Einrichtung, in der eine Tagesmutter und/oder ein Tagesvater bis zu fünf Tageskinder gleichzeitig betreut.

Diese Art der Betreuung bietet die Möglichkeit, die Kinder in einem familienähnlichen Umfeld individuell zu fördern.

Gerade für Kinder unter drei Jahren ist diese kleine Gruppe oft angenehmer als der Kindergarten mit einer großen Kindergruppe.